Kreistagsfraktion hat nun 14 Mitglieder

Veröffentlicht am 08.06.2014 in Unterbezirk

Der Vorstand der SPD im Kreis Borken hat sich zur ersten Sitzung nach der Kommunalwahl getroffen. Kernthema war natürlich die Wahlnachlese und die Berichte über die Wahlkampfaktivitäten in den einzelnen Orten.
Insgesamt kann die SPD auf kommunaler Ebene 8 kommunale Mandatsträgern mehr verzeichnen. Und das in Heek der von der SPD unterstützte Bürgermeisterkandidat den amtierenden Bürgermeister ablöst wurde als großer Erfolg gewertet.

Marc Jaziorski, der Vorsitzende des Unterbezirks-Vorstand, bedankte sich bei allen Wahlkämpfern. Vor allem aber auch bei den fünf Bürgermeisterkandidatinnen und -kandidaten (Raesfeld, Südlohn-Oeding, Vreden, Sadtlohn und Heek). Stellvertretend für alle Kreistagskandidaten überreichte er dem Landratskandidaten Gerd Ludwig und der Vorsitzenden der SPD-Kreistagsfraktion Elisabeth Lindenhahn einen bunten Blumenstrauß als Dank für den Einsatz im Wahlkampf.

Im weiteren Verlauf der Sitzung wurden die Weichen für die weitere Arbeit im UB-Vorstand gestellt.

Aber auch die aktuelle Tagespolitik war natürlich Thema. Vehement lehnte die Kreis-SPD die Pläne der Niederlande, im grenznahen Raum ab 2015 Erdgasförderung per Fracking womöglich zuzulassen, ab. "Wir müssen auch im Kreis Borken deutlich machen, was wir von den Fracking Plänen der Niederlande halten." Bis zum Jahre 2015 soll in den Niederlanden ein Konzept verabschiedet werden, dass die Schiefergasgewinnung ermöglicht. Bohrfelder sollen auch entlang der Grenze zum Niederrhein und im Münsterland liegen. Es muss ausgeschlossen werden, dass es zu Grundwasserbeeinträchtigungen in Deutschland kommt Eine Fördermethode deren Risiken nicht an einer Staatsgrenze Halt machen wird abgelehnt.

 
 

Auf einem Blick

Ursula Schulte, MdB

Ursula Schulte, MdB
Wahlkreis 126 Borken II

Kreistagsfraktion

Die Geschäftsführung der SPD-Kreistagsfraktion Borken wechselt zum 01.06.2022 vom Kreistagsmitglied Gerti Tanjsek (Bocholt) zum sachkundigen Bürger Marc Kordel (Borken).

Gerti Tanjsek hat das Amt der Geschäftsführerin seit Mitte der neunziger Jahre ausgeführt und seitdem neben Grundaufgaben wie der Führung der Kasse auch viele weitere Aufgaben für die Fraktion erledigt, wie die exzellente Organisation der Haushaltsklausuren, die Kommunikation mit der Kreisverwaltung, externen Gesprächspartner*innen und den anderen politischen Fraktionen im Kreistag. Dafür sind wir ihr als Fraktion sehr dankbar.

Nachdem Gerti Tanjsek intern mitgeteilt hatte, dass Amt zur Mitte dieses Jahres weitergeben zu wollen hat sich die Fraktion mit ihrer Nachfolge beschäftigt und sich dazu entschlossen Marc Kordel zu ihrem Nachfolger zu wählen.

Marc Kordel ist zum einen als sachkundiger Bürger bereits Mitglied der Fraktion und zum anderen als Wahlkreisbetreuer der Bundestagsabgeordneten Nadine Heselhaus quasi direkte Schnittstelle zur Bundespolitik.

Parallel zur personellen Neuaufstellung in der Geschäftsführung wird die Fraktion auch die damit verbundenen Aufgaben um den Bereich "Öffentlichkeitsarbeit" erweitern. Darunter sind sowohl die Verantwortlichkeit für die Social-Media-Kanäle der Kreistagsfraktion zu fassen, als auch viele organisatorische Tätigkeiten wie die Erstellung von Videos und Newslettern und die Betreuung der Pressevertreter*innen.

Zudem wird Marc Kordel unter folgenden Kontaktdaten auch mögliche Termine mit Mitgliedern der Fraktion im neuen Büro in der Goldstraße 5, 46325 Borken, organisieren.

Telefon/ WhatsApp Business : +49 163 1589997
E-Mail : info@spd-kreistagsfraktion-borken.de

Ingrid Arndt-Brauer, MdB


Ingrid Arndt-Brauer, MdB
Wahlkreis 124 Steinfurt/Borken I

Wahlprogramm